Additive Fertigung mit flammhemmendem Kunststoff

Datum/Zeit/Ort

Dienstag, 8. September 2020


10:20 Uhr - 10:30 Uhr

Innovation Symposium

Ein namhafter Hersteller in der Elektroindustrie suchte eine Lösung für die Produktion von halogenfreien und flammgeschützten Endbauteilen. Dank der Hot Lithography Technologie und der Qualifikation wurde er bei Hachtel fündig.

Herausforderung:Produktion von halogenfreien und flammgeschützten Endbauteilen für einen namhaften Hersteller in der Elektroindustrie.
Fündig wurde dieser bei Hachtel in Aalen. Es begann alles mit einer Anfrage über einen flammhemmenden Prototyp, der anschließend gedruckt wurde und die Erwartungen in Sachen Maßhaltigkeit und Funktionalität übertraf. Was danach folgte ist eine Erfolgsgeschichte für alle Beteiligten: der Kunde erhält UL94-V0 genormte, additiv gefertigte Prototypen und Kleinserien, die in feuergefährdeter Umgebung bis zu 80°C eingesetzt werden können – Hachtel druckt und qualifiziert die Bauteile.

 
Produktionsmethode:
In der additiven Fertigung verwendet Hachtel die Hot Lithography Technologie der Cubicure GmbH. Dieses innovative Verfahren ermöglicht exzellente Oberflächenstrukturen und komplexe Geometrien ohne Nachbehandlung in spritzgussnaher Qualität, auch mit flammhemmendem Material.

 

Qualifizierung:
Um den hohen Kundenansprüchen gerecht zu werden, setzt Hachtel seit 2008 auf die industrielle Computertomographie (CT). Hierbei sorgen qualifizierte Prüfer NDI der Stufen 2 und 3 gem. EN4179 für eine hochwertige Qualitätskontrolle. Seit 2018 ist das Unternehmen eines von fünf Unternehmen weltweit, das die Qualifikation zur Prüfung additiv gefertigter Serienbauteile für Airbus erhalten hat.

Referent
Foto von  Yasin Gönenc

Yasin Gönenc

Weitere Informationen
Diese Veranstaltung befasst sich mit folgenden Themen:
Diesen Programmeintrag merken
Präsentiert von

Innovation Symposium

Weitere Veranstaltungen

Diese Seite teilen

Datenschutzerklärung | Kontakt

Auf der Veranstaltungswebseite der AM Expo können Sie Ihren Additively-Account verwenden, um zusätzliche Funktionen zu nutzen.