Verbesserte Leistung von Weltraumkomponenten

Seit der ersten Landung auf dem Mond hat sich nicht nur die Technologie der Raumfahrindustrie, sondern auch das Verständnis für die Anforderungen weiterentwickelt. Lesen Sie wie 3T RPD mit EOS und Launcher zusammenarbeitet, und der Raumfahrtindustrie neue Möglichkeiten durch AM eröffnet.

Weiterentwicklung der Raumfahrtindustrie 

Von der ersten bemannten Mission der Apollo 11 zur Landung auf dem Mond im Jahr 1969 bis zur ersten Landung auf dem Mars im November 2018 hat die Raumfahrtindustrie nicht nur die verwendete Technologie, sondern auch das Verständnis für die Anforderungen, die zur Überschreitung der Grenzen erforderlich sind, enorm weiterentwickelt.

 

Enorme Möglichkeiten 

Die Zusammenarbeit mit Launcher und EOS bei der Herstellung des Kupferraketenmotors hat nicht nur für 3T, sondern auch für die Raumfahrtindustrie enorme Möglichkeiten eröffnet. Seine hohe Leitfähigkeit, effiziente Kühlung und Haltbarkeit wurden durch Additive Manufacturing deutlich verbessert. 3T RPD schuff dabei komplexe interne Strukturen, die erstklassige Ergebnisse liefern.

Durch die Zusammenarbeit bei der Entwicklung dieser Weltneuheit mit Launcher und EOS und der Revolutionierung von Kupfer durch Additivherstellung, konnte 3T RPD die Leistung von Weltraumkomponenten zu verbessern.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung additive Fertigung
    Additive Fertigung Metalle

Anwendungsbereich:
Mobilität (Automobil, Luft- und Raumfahrt)

Diesen Showcase merken
Dieser Showcase wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Alexandre Pfister

Alexandre Pfister

3T RPD

Diese Seite teilen

© Messe Luzern 2019 | Datenschutzrichtlinien