Unter Schneelawinen Leben retten

Die speziell für die Suche nach Lawinenopfern entwickelte Drohne «DRA» wurde komplett von Horizon Drone entwickelt und bei Composites Busch im SLS-Verfahren hergestellt.

Präsentiert am Stand von
Composites Busch SA
Halle 2 / F 2201

Showcase (reales Anwendungsbeispiel)

Zeit ist ein Faktor, der eine sehr wichtige Rolle spielt, wenn es darum geht, bei Lawinenunfällen Opfer lebend zu retten. In der Schweiz sterben jährlich rund 20 Personen an den Folgen eines Lawinenunfalls. Horizon Drone hat eine Drohne entwickelt, welche maßgeblich dazu beiträgt, die Zeit der Opfersuche zu reduzieren und eine schnelle Auffindbarkeit der Personen in Lawinen zu ermöglichen. Die DRA, drone de recherche sous avalanche, verfügt über drei aufklappbare Arme und ein DVA-Detektionssystem. Insgesamt können 12 Punkte aufgespürt werden. Die Zahl der Überlebenden kann durch den Einsatz dieser effizienten Lösung maßgeblich erhöht werden.

"Die Technik des Lasersinterns eröffnet neue Möglichkeiten. Damit können unsere Geräte in vielerlei Hinsicht leichter, robuster und modulierbar realisiert werden. Eine deutliche Verbesserung im Hinblick auf Genauigkeit und Qualität wird somit erzielt. Im Weiteren", so Tom Panettieri, CEO und Gründer von Horizon Drone, "bieten Techniken wie Selective Laser Sintering innovative Perspektiven für den Drohnen-Bereich, einschließlich der Zuverlässigkeit von Materialien sowie der Vielzahl von Fertigungsmöglichkeiten für Bauteile wie Chassis, Arme und mechanische Komponenten."

Das Resultat ist genial, die Drohne ist kompakt, schnell und präzise. Die Zeit der Sucharbeiten bei...

Weiter lesen

Zeit ist ein Faktor, der eine sehr wichtige Rolle spielt, wenn es darum geht, bei Lawinenunfällen Opfer lebend zu retten. In der Schweiz sterben jährlich rund 20 Personen an den Folgen eines Lawinenunfalls. Horizon Drone hat eine Drohne entwickelt, welche maßgeblich dazu beiträgt, die Zeit der Opfersuche zu reduzieren und eine schnelle Auffindbarkeit der Personen in Lawinen zu ermöglichen. Die DRA, drone de recherche sous avalanche, verfügt über drei aufklappbare Arme und ein DVA-Detektionssystem. Insgesamt können 12 Punkte aufgespürt werden. Die Zahl der Überlebenden kann durch den Einsatz dieser effizienten Lösung maßgeblich erhöht werden.

"Die Technik des Lasersinterns eröffnet neue Möglichkeiten. Damit können unsere Geräte in vielerlei Hinsicht leichter, robuster und modulierbar realisiert werden. Eine deutliche Verbesserung im Hinblick auf Genauigkeit und Qualität wird somit erzielt. Im Weiteren", so Tom Panettieri, CEO und Gründer von Horizon Drone, "bieten Techniken wie Selective Laser Sintering innovative Perspektiven für den Drohnen-Bereich, einschließlich der Zuverlässigkeit von Materialien sowie der Vielzahl von Fertigungsmöglichkeiten für Bauteile wie Chassis, Arme und mechanische Komponenten."

Das Resultat ist genial, die Drohne ist kompakt, schnell und präzise. Die Zeit der Sucharbeiten bei Lawinenabgängen wird drastisch reduziert und somit die Überlebenschance der Opfer markant erhöht. Eine künftig unverzichtbare Hilfe für Bergretter.

Composites Busch ist Mitglied der Busch-Unternehmensgruppe, dem weltweit führenden Hersteller von Vakuumpumpen und Systemen. Das 1988 gegründete Unternehmen mit Sitz in Porrentruy, Jura, beschäftigt mehr als 60 Ingenieure, Techniker und andere Fachspezialisten, die maßgeschneiderte Hochleistungsverbundwerkstoffe, Komponenten und Fertigprodukte für eine Vielzahl von Branchen entwickeln.
Ein enger Partner zu sein bedeutet für uns, eine langfristige Beziehung zu unseren Kunden herzustellen, weiter zu entwickeln und langfristig zu erhalten.

 

 

 



Dienstleistungsgruppen

Auftragsfertigung
    Fertigung von Bauteilen und Baugruppen

Anwendungsfeld

Mobilität (Automobil, Luft- und Raumfahrt)

Kunde

Horizon Drone

Fokusthema

Performance-Steigerung, Leichtbau und spezielles Design

Galerie

Anbieter, welcher diesen Showcase ermöglicht hat

Composites Busch SA

Composites Busch nutzt einen einzigartigen integralen Ansatz, bei Design, Engineering, Materialauswahl und Fertigung, um sicherzustellen, dass das Ergebnis robust, langlebig und kostengünstig ist.

Halle 2 / F 2201

Ihre Kontaktperson bei Composites Busch SA

Kontaktieren Sie:

Dr. Nicolas Bernet

Foto von Dr. Nicolas Bernet

Diese Seite teilen