Patientenspezifische Einweg-Schnittschablonen

Der digitale Workflow ermöglicht Ärzten, Ihre Schnittschablonen selbst zu gestalten und in der speziell zertifizierten Produktion auf Abruf fertigen zu lassen.

Präsentiert am Stand von
Composites Busch SA
Halle 2 / F 2201

Showcase (reales Anwendungsbeispiel)

Patientenspezifische Einweg-Schnittschablonen für chirurgische Eingriffe

Composites Busch stellt massgefertigte Schnittführungen und Führungsinstrumente zum einmaligen Gebrauch für Hersteller von Implantaten und Chirurgenteams in Krankenhäusern her. Es geht dabei um anatomische Positionierungshilfen, welche spezifisch für jeden Patienten konzipiert werden. Bestimmte rekonstruktive, chirurgische Verfahren werden dadurch erleichtert und verbessert.

Diese Führungen passen sich der Knochenmorphologie des Patienten an und erlauben den Verzicht auf Schablonen oder Ausrichtlehren.

Dank der reduzierten Anzahl an operativen Instrumenten und ihrer einfachen Anwendung ist eine Operation oft viel schneller, effizienter und kostengünstiger als mit einer klassischen Instrumentierung oder einem computerunterstützen Navigationssystem.

Diese Herangehensweise ist auch für Klinikzentren von Interesse, da sie es ermöglicht, den Sterilisationsaufwand zu reduzieren, und auch für Industriebetriebe aufgrund eines vereinfachten Logistikmanagements.

Expertise von Composites Busch

Parallel zum Rapid Prototyping für industrielle Zwecke hat sich Composites Busch auf die zusätzliche Fabrikation von medizinischen Hilfsmitteln gemäss der SLS-Technologie (Selective Laser Sintering) spezialisiert. Dank der Widerstandsfähigkeit des verwendeten thermoplastischen Materialien...

Weiter lesen

Patientenspezifische Einweg-Schnittschablonen für chirurgische Eingriffe

Composites Busch stellt massgefertigte Schnittführungen und Führungsinstrumente zum einmaligen Gebrauch für Hersteller von Implantaten und Chirurgenteams in Krankenhäusern her. Es geht dabei um anatomische Positionierungshilfen, welche spezifisch für jeden Patienten konzipiert werden. Bestimmte rekonstruktive, chirurgische Verfahren werden dadurch erleichtert und verbessert.

Diese Führungen passen sich der Knochenmorphologie des Patienten an und erlauben den Verzicht auf Schablonen oder Ausrichtlehren.

Dank der reduzierten Anzahl an operativen Instrumenten und ihrer einfachen Anwendung ist eine Operation oft viel schneller, effizienter und kostengünstiger als mit einer klassischen Instrumentierung oder einem computerunterstützen Navigationssystem.

Diese Herangehensweise ist auch für Klinikzentren von Interesse, da sie es ermöglicht, den Sterilisationsaufwand zu reduzieren, und auch für Industriebetriebe aufgrund eines vereinfachten Logistikmanagements.

Expertise von Composites Busch

Parallel zum Rapid Prototyping für industrielle Zwecke hat sich Composites Busch auf die zusätzliche Fabrikation von medizinischen Hilfsmitteln gemäss der SLS-Technologie (Selective Laser Sintering) spezialisiert. Dank der Widerstandsfähigkeit des verwendeten thermoplastischen Materialien (Polyamid-12), können die üblichen Reinigungs- und Sterilisationsverfahren angewendet werde. Die gesamte Fabrikation von Composites Busch ist ISO 13485 geprüft und zertifiziert.

 



Dienstleistungsgruppen

Auftragsfertigung
    Fertigung von Bauteilen und Baugruppen

Anwendungsfeld

Medizin

Kunde

Universitätsspital Basel

Verwendete Technologien

Laser Sintering

Verwendete Materialien

Plastic / PA 12 / PA 2200

Fokusthema

Kunden- und patientenspezifische Lösungen

Galerie

Anbieter, welcher diesen Showcase ermöglicht hat

Composites Busch SA

Composites Busch nutzt einen einzigartigen integralen Ansatz, bei Design, Engineering, Materialauswahl und Fertigung, um sicherzustellen, dass das Ergebnis robust, langlebig und kostengünstig ist.

Halle 2 / F 2201

Ihre Kontaktperson bei Composites Busch SA

Kontaktieren Sie:

Dr. Nicolas Bernet

Foto von Dr. Nicolas Bernet

Diese Seite teilen