Strahler für Präzisionsgerät

Durch additiven Aufbau der Strahler - Baugruppe können Montage- und Justierzeiten drastisch reduziert, die Logistik vereinfacht sowie Herstellqualität und Performance gesteigert werden.

Präsentiert am Stand von
admantec ag
Halle 2 / C 2088

Showcase (reales Anwendungsbeispiel)

Der Strahler als Baugruppe einer Strahlquelle eines Präzisionsgerätes wurde bisher durch Blech-, Fräs/Drehteile sowie C-Teile aufgebaut. Das erfoderte einen aufwendungen Herstell- und Montage prozess. Dazu kommen eine aufwendige Justierung im der Gesamtbaugruppen und aufgrund der Blechkonstruktion lange "setup"-Zeiten beim Betrieb ( Herstellung des benötigten Vakuums ).

Durch die Integration der Baugruppe in ein einziges Bauteil und den additiven Aufbau mittels LMF-Verfahren konnten die gennaten Nachteile weitgehend beseitigt werden. 



Dienstleistungsgruppen

Auftragsfertigung additive Fertigung
    Additive Fertigung Metalle

Anwendungsfeld

Geräte- und Apparatebau

Kunde

Verwendete Technologien

Laser Melting

Verwendete Materialien

Metal / Edelstahl / stainless steel / 1.4404

Fokusthema

Design für additive Fertigung

Galerie

Anbieter, welcher diesen Showcase ermöglicht hat

admantec ag

Wir bei admantec sind Experten in generativen Fertigungsverfahren und bieten Ihnen als innovatives Unternehmen Technologieberatung, Produktentwicklung und Produktion von additiv gefertigten Bauteilen für anspruchsvolle industrielle Anwendungen. Dabei deck

Halle 2 / C 2088

Ihre Kontaktperson bei admantec ag

Kontaktieren Sie:

Martin Graf
Geschäftsführung
Kompetenzbereich: Geschäftsführung

Foto von  Martin Graf

Diese Seite teilen