m4p™ Fe-2343 - der verschleißfeste Werkzeugstahl für AM

Zäher und warmfester Stahl für Werkzeug- und Formenbau mit hoher "as built" Härte (48 HRC) und kann bis 52-56 HRC nachgehärtet werden. Kann auch bei Temperaturen unter 200°C verarbeitet werden.

m4p™ Fe-2343 ist ein Metallpulver, das aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung den Werkzeugstählen zugeordnet werden kann. Im Pulverherstellungsprozess werden besondere Maßnahmen ergriffen, um die additive Verarbeitbarkeit dieses hoch-kohlenstoffhaltigen Werkzeugstahls mit „konventionellen“ Anlagen (Bauplattformtemperaturen von < 200°C) zu ermöglichen. Dazu wird das Pulver zunachst mittels Argon verdüst und prozessseitig gezielt auf eine hohe Reinheit und eine optimale Kornform eingestellt.

Aufrund der martensitischen Härtung ergeben sich bereits im as-built Zustand hohe Härtewerte von ca. 48HRC, die dem gehärteten Zustand entsprechen. Die Gebrauchshärte kann über ein mehrmaliges Anlassen gesteuert werden und lässt sich, unter Ausnutzung eines Sekundärhärtemaximums, auf Werte von 52-56HRC anheben.

m4p™ Fe-2343 findet in weiten Bereichen des Werkzeug- und Formenbau Anwendung. Gute Zähigkeitseigenschaften, die hohe Warmfestigkeit und die gute Wärmeleitfahigkeit führen zu Applikationen für Formen in der Kunststoffverarbeitung und im Druckguss - aber auch für allg. Werkzeuge, Messer oder Strangpresswerkzeuge. Für die Herstellung großvolumiger Bauteile empfiehlt sich die hybride Bauweise.

Im Zugversuch ermittelte Kennwerte

Zugfestigkeit Rm = 1.658 MPa +/- 106

Bruchdehnung A =  6,1% +/- 2,9

Härte = 495 HV +/- 11

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Materialien additive Fertigung
    Metalle additive Fertigung

Anwendungsbereich:
Maschinenbau und Automatisierungstechnik


Dieses Produkt-Highlight merken
Dieses Produkt-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Produkt-Highlight
Foto von Dr.-Ing. Andreas Pelz

Dr.-Ing. Andreas Pelz

AMP GmbH Advanced Metal Powders

Diese Seite teilen

© Messe Luzern 2019 | Datenschutzrichtlinien