Gründe für den Messebesuch

Die AM Expo richtet sich an Entwickler, Konstrukteure und Einkäufer aus der verarbeitenden Industrie. Erfahren Sie, wie Sie additive Fertigung in Ihrem Anwendungsbereich rentabel einsetzen können.

  1. Lernen Sie Ihren Projektpartner kennen
    An der AM Expo präsentiert sich die gesamte Wertschöpfungskette des professionellen 3D-Drucks: Forschung und Entwicklung, Zulieferer und Verkäufer sowie Verarbeiter und Dienstleister. So finden Sie die richtigen Partner für Ihre Projekte. Lernen Sie die Aussteller kennen.
  2. Erfahren Sie mehr über aktuelle und relevante AM-Themen
    Mit verschiedenen Fokusthemen zeigen Aussteller und Experten, was es für die erfolgreiche Realisierung Ihrer AM-Projekte braucht und wie Sie Herausforderungen bewältigen können. Lassen Sie sich zu eigenen Projekten inspirieren und lernen Sie jetzt die Fokusthemen kennen.
  3. Lassen Sie sich von realisierten Projekten inspirieren
    Die Aussteller präsentieren an ihren Ständen ihre im Markt realisierten Projekte und veranschaulichen damit ihre Kompetenzen. Sie können sich bereits im Vorfeld der AM Expo über die verschiedenen Showcases informieren, lernen dabei die für Sie passenden Anwendungen, Materialien und Technologien kennen und können mögliche Projektpartner ausfindig machen. Entdecken Sie inspirierende Showcases.
  4. Erweitern Sie Ihr Fachwissen im Innovation Symposium
    Im Innovation Symposium präsentieren Experten, Forscher und Verbände die relevanten Themen für die erfolgreiche Umsetzung von AM-Projekten und stellen Showcases im Detail vor. Alle Expertenvorträge im Überblick.
  5. Entwickeln Sie additive Fertigung weiter
    Von der AM Expo gehen wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der additiven Fertigung aus. Seien Sie dabei, wenn sich an der einzigen Fachmesse für den professionellen 3D-Druck die gesamte Wertschöpfungskette präsentiert und die Zukunft einer vielversprechenden Fertigungstechnologie gestaltet wird.

Diese Seite teilen

© Messe Luzern 2017 | Datenschutzrichtlinien