Hintergrundbild vonRapid Prototyping und Rapid Tooling

Rapid Prototyping und Rapid Tooling

Rapid Prototyping steht für verschiedene additive Fertigungsverfahren, die zur schnellen Herstellung von Musterbauteilen eingesetzt werden – und da liegt der Ursprung der additiven Fertigung. Um eine schnelle Herstellung von Produkten geht es auch beim Rapid Tooling. Hier werden additive Fertigungsverfahren eingesetzt, um Werkzeuge zu produzieren. Dieses Thema zeigt auf, wie Sie von den schnellen Herstellungsverfahren profitieren können.

Showcases (19)

Der noonee chairless chair in sitzender Position

Schnelle Produktentwicklung des noonee Chairless Chairs

Der Chairless Chair von noonee entlastet Arbeiter, fördert eine gesunde Arbeitshaltung und macht sie noch leistungsfähiger. Bei der…

Halle 2 / B 2047

Bauteile aus Aluminiumwerkzeugeinsätzen.
Prototypen zum Testen- Nicht nur zum Anfassen

Moderner Kleinserienspritzguss

Ein sportwissenschaftlicher GPS-Tracker ist in Kleinserie momentan bundesweit auf dem Markt. Solidtec hat hierfür ein ansprechendes, funktionales und…

Halle 2 / F 2210

Spritzgussformen aus Aluminium: Kontrollschildadapter

Wichtige Erkenntnisse bereits in der Musterphase

Bereits in der Musterphase die Erkenntnisse vom Serienprodukt erlangen: Dabei kommt man am Serienmaterial nicht vorbei. Dies hat sich auch beim…

Halle 2 / E 2162

Schnitt in Einbaulage einer additiv gefertigten Kupplungsnabe

FFF-Verfahren führt zu Einsparungen von 30 %

Die Kupplungsnabe eines Bioreaktors wird bislang aus rostfreien Stahl (316L) im SLM-Verfahren hergestellt. Aus Kostengründen soll ein alternatives…

Halle 2 / C 2081

Würth: Power Boxes Produktfamilie

Smart Factory: Die intelligente, digitale Fabrik

Mit "Smart Factory" etabliert Protolabs eine intelligente und skalierbare Möglichkeit zur digitalen Herstellung von Prototypen. Dieser…

Halle 2 / A 2008

Stereolithographiemodelle diverser Entwicklungsstufen des Dosierdeckels

Pflanzendünger perfekt dosiert

Als die Firma Hauert HBG Dünger AG nach einer praktischen neuen Lösung für die Dosierung ihrer Flüssigdünger suchte, wandte sie sich an Creaholic und…

Halle 2 / F 2211

In einem Tag: Von der Idee, zur Visualisierung und zu ersten Tests

Wieso Ideen scheitern und wie AM helfen kann

Durch additive Manufacturig (AM) ist dem Machbaren fast keine Grenze mehr gesetzt. Neue Ideen können rasch umgesetzt, visualisiert und in ersten…

Halle 2 / A 2000

Injex Prototypen links und das Serienbauteil rechts

Silikon-Spritzgussprototypen für Hörgeräte in drei Tagen

Bei der Entwicklung neuartiger In-Ear Silikonschalen musste Sonova früher Wartezeiten von bis zu sechs Wochen für neue Prototypen in Kauf nehmen. Mit…

Halle 2 / A 2001

Der BICAR zusammen mit seinen beiden Erfindern, Hans-Jörg Dennig (links) und Adrian Burri (rechts)

Nachhaltiges Fahrzeug mit Elektroantrieb

Mithilfe Additiver Fertigung schaffen die Share your BICAR AG und das Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung der ZHAW in Zürich mit einem…

Halle 2 / B 2051

Mobile WC-Einrichtung für Rollstuhlfahrende

Mobile WC-Einrichtung für Rollstuhlfahrende

Zusammen mit dem Paraplegiker Zentrum Nottwil hat 3D-prototypen eine mobile Lösung für einen sorgenfreien Besuch des stillen Örtchens für…

Halle 2 / B 2051

Prototypenbauteil vs. Serienbauteil

Motorkühlgehäuse für Turboradialverdichter

Durch den Einsatz von additiver Fertigungsverfahren konnten für eine leistungsstärkere Gebläsegeneration für Turboradialverdichter in kürzester Zeit…

Halle 2 / C 2088

Im AKF-Verfahren hergestelltes 2-Komponenten SikaBaffle® Bauteil vor dem Aufschäumprozess

Seriennahe Kunststoffe: Verkürzung der Entwicklungszeiten

Additive Fertigung mit wärmereaktiven und schäumbaren thermoplastischen Kunststoffen für die Herstellung von Prototypen im AKF- und FFF-Verfahren für…

Halle 2 / C 2082

Ein Prototyp für den Scheibenwischer eines Airbus Helikopter: Rasch und kostengünstig erstellt

Prototypen für Airbus Helicopter mit X400

Der weltweit führende Hubschrauberhersteller Airbus setzt auf 3D-Druck anstelle herkömmlicher Methoden im Prototyping: Beispielsweise werden…

Halle 2 / B 2051

Der erfolgreiche Prototypenbau ermöglicht durch German RepRap X1000

TAKATA PlasTec druckt kostengünstige Prototypen mit X1000

Die Tacata PlasTec konnte durch den Kauf des German RepRap X1000 die Entwicklungskosten und Entstehungszeit von Prototypen deutlich verringern - und…

Halle 2 / B 2051

Funktionsprototyp einer Staubsauger-Düse

Motorgetriebene Staubsauger-Düse: Detailgenau und robost

Neu-Entwicklung einer Staubsauger-Düse, die bereits während der Prototypenphase vom Kunden auf Herz und Nieren getestet und optimiert werden konnte.…

Halle 2 / E 2161

Additiv gefertigtes Spritzgusswerkzeug mit konturnaher Kühlung

Spritzgusswerkzeug mit optimierter, konturnaher Kühlung

Konturnahe Kühlsysteme in Spritzgusswerkzeugen verbessern die Qualität des Kunststoffteils in gleichzeitig kürzerer Zykluszeit. Dies sorgte für ein…

Halle 2 / D 2137

Hybrid gebauter Werkzeugeinsatz

Konturnahe Kühlung im Werkzeugbau - Hybrid gebaut

Spezielle Geometrien oder eben auch integrierte Hohlräume für beispielsweise Kühlungen, gehören zur Paradedisziplin der Additiven Fertigung (AM)…

Halle 2 / B 2051

Aufnahme für gekochtes Hühnerei

Trainingsmodell «The Egg»

Das Trainingsmodell unterstützt angehende Ärzte in der endoskopischen Chirurgie. Es können damit die Abläufe und Bewegungen während einer Operation…

Halle 2 / D 2121

Steckmetallfassade

Architekturmodell

Mehrstöckiges Gewerbegebäude im Msst. 1:200 konnte dank 3D-Druck schnell und effizient gefertigt werden. Die einzelnen Stockwerke sind am Stück…

Halle 2 / B 2051

Diese Seite teilen

Datenschutzerklärung | Kontakt

Auf der Veranstaltungswebseite der AM Expo können Sie Ihren Additively-Account verwenden, um zusätzliche Funktionen zu nutzen.