Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen

Additive Fertigungsverfahren eröffnen neue Möglichkeiten, sind aber grundsätzlich teuer. Deshalb ...

Weiter lesen

Showcases zum Thema Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen

Entdecken Sie bereits jetzt reale Anwendungsbeispiele, so genannte Showcases, welche die Aussteller an ihren Ständen präsentieren.

Showcase

Philips denkt um: 3D-Druck Bestandteil der Produktion

Ein Co-Creation zwischen Philips Lighting und Materialise führt zu innovativen Anwendungen von 3D-Druck in der Prodution - welche bereits jetzt zu Kosteneinsparungen von 89'000 € pro Jahr geführt haben.

Präsentiert am Stand von Materialise, Halle 2 / E 2168


Showcase

500 Federelemente: additive Fertigung oder spritzgiessen?

Fräsen, spritzgiessen oder additiv fertigen? Früh in der Entwicklungsphase eines Produktes stellt sich die Frage nach der idealen Produktionstechnologie. So auch beim Federelement des FlipTube Carriers der Firma Hamilton Bonaduz AG. Das Rennen machte die Selective Laser Sintering Technologie.

Präsentiert am Stand von prodartis AG, Halle 2 / C 2080


Aussteller

Folgende Aussteller können Sie beim Thema Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen unterstützen

Materialise

The Factory for 3D Printing Materialise has been playing an active role in the field of Additive Manufacturing (AM) since 1990

Halle 2 / E 2168

prodartis AG

prodartis AG produziert additiv Kunststoffbauteile wirtschaftlich in Klein- bis mittelgrossen Serien und in spritzgussnaher Qualität vorzugsweise mit der neuen Multi Jet Fusion (MJF)- oder mit der Selective Laser Sintering (SLS)-Technologie.

Halle 2 / C 2080

Innovation Symposium

Experten präsentieren zum Thema Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen im Innovation Symposium.

Dienstag, 6. März 2018

500 Federelemente: additive Fertigung oder Spritzguss?

10:20 - 10:31,

Fokusthema: Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen
Anwendungsfeld: Maschinenbau und Automatisierungstechnik

Fräsen, spritzgiessen oder additiv fertigen? Früh in der Entwicklungsphase eines Produktes stellt sich die Frage nach der idealen Produktionstechnologie. So auch beim Federelement des FlipTube Carriers der Firma Hamilton Bonaduz AG. Das Rennen machte die Selective Laser Sintering Technologie.

Referent


Entdecken Sie weitere Fokusthemen

Design für additive Fertigung

Additive Fertigung eliminiert verschiedene Design-Einschränkungen bestehender Fe...

Mehr entdecken

Neue Technologien und Materialien

3-D-Druck steht für eine grosse Palette unterschiedlichster Herstellungsverfahre...

Mehr entdecken

Performance-Steigerung, Leichtbau und spezielles Design

Mit der additiven Fertigung können «bessere» Bauteile und Produkte produziert we...

Mehr entdecken

Weitere innovative Lösungen

Weitere Lösungen und Technologien ermöglichen Innovation mit additiver Fertigung...

Mehr entdecken

Alle Fokusthemen entdecken

Diese Seite teilen