Dienstag, 14. September 2021 | 10:10 - 10:30

Halle 1: Innovation Symposium

Programmpunkt

Verfügbarkeit tradit. Spritzgusspolymere PA66, PBT und PP

Die Bereitstellung durch die AM Polymers GmbH der traditionellen Spritzgusskunststoffe Polyamid 66 (PA66), Polybutylenterephthalat (PBT) und Polypropylen (PP) für das Laser Sintern (LS) eröffnet weitere Anwendungsmöglichkeiten im 3D Druck. Die Kompositvarianten ermöglichen Spritzgusseigenschaften!

Die additive Herstellung von Kunststoffbauteilen gewinnt für die Serienproduktion zunehmend an Bedeutung. Viele Anwendungen können noch nicht von den Vorteilen der additiven Fertigung profitieren. Grund dafür ist die begrenzte Auswahl an verfügbaren Materialien. Insbesondere für das pulverbettbasierte Schmelzen erfordern viele Anwendungen spezielle Werkstoffe, die von PA12 und PA11 nicht abgedeckt werden können. Das gilt sowohl für die chemische Industrie, die Elektroindustrie, die Automobilindustrie als auch für die Mobilitäts- und Luftfahrtindustrie.

AM POLYMERS konzentriert sich seit 2014 darauf, klassische Standardkunststoffe wie PP, PE, PA6, PBT oder TPU als qualitätskontrollierte Pulverwerkstoffe für das pulverbettbasierte Schmelzen verfügbar zu machen. Mit unseren Pulverwerkstoffen erfüllen wir Ihre Anforderungen und machen sie gleichzeitig leicht verarbeitbar. Unsere langjährige, umfangreiche Erfahrung führen zu chargenkonstanten Pulverwerkstoffen und Bauteilen mit herausragenden Eigenschaften. Unser Know-how reduziert Ihren Aufwand für das Einfahren erheblich, so dass Sie innerhalb weniger Tage hochwertige Kundenbauteile liefern können. Wir handeln nach dem Prinzip "Plug & Play". Das bedeutet für uns, dass wir dafür sorgen, dass jeder unserer Werkstoffe problemlos auf Ihrer AM-Maschine verarbeitet werden kann.

Als neue Polymere stellen wir vor: Ein auf Standardanlagen verarbeitbares PBT mit guter Bruchdehnung oder ein neues temperaturbeständiges Hochleistungspolymer Polyamid 66 (PA66).

Die hohen mechanischen und temperaurbeständigen Eigenschaften der Kompositvarianten runden die Verfügbarkeit von Spritzgussbekannten Werkstoffen ab. 

 

Persönliche Beratung auf Messestand D1129: AM Polymers GmbH mit Steiner Werkzeugmaschinen AG.

 

Kurz CV Andreas Wegner

  • seit 2018 stellvertretender Vorsitzender des DIN-Normenausschusses NA 145-04-03 AA Arbeitsausschuss Additive Fertigung - Kunststoffe und Elastomere
  • 2015 Promotion (Dr.-Ing.), Maschinenbau, Universität Duisburg-Essen: Theorie zur Kontinuität von Schmelzprozessen als Grundvoraussetzung für eine robuste Verarbeitung beim Lasersintern von Thermoplasten
  • seit 2014 Mitbegründer und Geschäftsführer/CTO der AM POLYMERS GmbH
  • seit 2014 Vorsitzender des VDI-Fachausschusses FA105.1 Additive Manufacturing - Kunststoffe
  • 2009 - 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und ab 2015 Postdoc am Institut für Product Engineering - Lehrstuhl für Fertigungstechnik, Universität Duisburg-Essen
  • seit 2007 Erfahrung mit Additiver Fertigung

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info