Dienstag, 14. September 2021 | 12:30 - 12:40

Halle 1: Innovation Symposium

Programmpunkt

Oberflächenbearbeitung durch abrasives Wasserstrahlen

Durch das abrasiven Wasserstrahlverfahren wird Oberflächenqualität der gedruckten Komponenten extrem verbessert und die Kosten für die Produktionsbetriebe gesenkt.

Additive Fertigungsprozess wie SLM (Selective Laser Melting) oder LMD (Laser Metal Depsotion) für metallische Werkstoffe haben sich in den letzten Jahren immer mehr als Fertigungsverfahren nicht nur für Einzelteile oder kleine Serien, sondern auch für Seriprodukte etabliert. Hinzu kommt, dass das Fertigungsverfahren für personalisierte und Costom Build Produkte durch technische Fortschritte sowie eine günstigerere Produktion immer neue Anwendungen findet.

Ein weitgehend ungelöstes Problem ist die Nachbearbeitung der Oberfläche der gedruckten Teile. Sie ist sehr rau und zum Teil ist der schichtweise Aufbau deutlich erkennbar. Durch einen einfachen und effektiven Nachbearbeitungsprozess könnten die Kosten für die Produktionsbetriebe gesenkt und somit weitere Anwendungen gefunden werden.

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info