Mittwoch, 15. September 2021 | 10:10 - 10:20

Halle 1: Innovation Symposium

Programmpunkt

Höchste Detailgenauigkeit mit SLS-FDR von 1zu1!

Fine Detail Resolution (FDR) eröffnet neue Möglichkeiten im 3D-Druck und bei additiver Fertigung. Bei Detailabbildung, Oberflächengüte und Mechanik werden neue Dimensionen erreicht.

FDR bietet neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Seien Sie bei dieser Weltneuheit dabei!

Winzige Details machen den großen Unterschied. Die Fine-Detail-Resolution-Technologie (FDR-Sintern) von EOS ermöglicht filigranste Strukturen mit hochfeinen Oberflächen. Und das auf stabilen Bauteilen mit einer minimalen Wandstärke von nur ca. 0,22 mm. Mit dieser Weltneuheit ist 1zu1 erster Anwender einer brandneuen Technik.

Eine sehr feine Schichtstärke in Kombination mit einem präzisen neuen Lasersystem und einem dazu passenden Thermoplast kann Teile mit einer fantastischen Detailabbildung bauen. Oberflächengüte, mechanische Eigenschaften und ein weiter Einsatztemperaturbereich zeichnen das Verfahren aus. Stützgeometrie ist nicht erforderlich, weil selektives Lasersintern über eine ausreichende Pulverbettstabilität verfügt. Trotz der längeren Laufzeit bietet FDR einen Kostenvorteil im Vergleich zu vielen harzbasierten Technologien. FDR-Teile können beispielsweise durch chemisch glätten oder Färben veredelt werden.

Weitere spannende Veranstaltungen

Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info