Mittwoch, 15. September 2021 | 14:10 - 14:30

Halle 1: Innovation Symposium

Programmpunkt

Digitales Design und Additive Fertigung als perfektes Duo

Dieser Vortrag beleuchtet das Potenzial, das sich aus dem Zusammenspiel der additiven Fertigung mit digitalen Designtools ergibt. Sie erhalten Einblicke in die simulationsbasierte und automatisierte Konstruktion anhand von praxisnahen Anwendungen wie Extrusionsdüsen und Hydraulikblöcken.

Die additive Fertigung erlaubt die Herstellung von sehr komplex geformten Bauteilen. Allerdings stellt die funktions- und fertigungsgerechte Konstruktion oftmals eine zeitaufwändige Herausforderung dar. Der kombinierte Einsatz mit modernen, digitalen Designtools ermöglicht diese Hürde zu senken - und darüber hinaus neue Innovationen für vielerlei Anwendungen zu ergründen. Dieser Vortrag zeigt dieses Zusammenspiel auf und verdeutlicht die Vorteile und Potenziale anhand von zwei praxisnahen Bespielen (Extrusionsdüsen für mehrschichtige Kunststoffprofile sowie automatisch generierte Hydraulikblöcke).

 

Kurz CV Manuel Biedermann

Manuel Biedermann ist seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Produktentwicklungsgruppe Zürich (pd|z) an der ETH Zürich. Im Rahmen seines Doktorats forscht er im Bereich der Konstruktion für die additive Fertigung. Im Fokus steht die automatisierte und computergestützte CAD-Erstellung von additiv gefertigten Strömungsbauteilen wie Fluidverteilern, Mischdüsen und Hydraulikblöcken.

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info