Markforged

Markforged steht für innovative Composite- und Metall-3D Drucker. Die einzigartige Faserverbundtechnologie ersetzt Aluminium- durch Kohlefaserteile. Neu lassen sich mit der ADAM-Drucktechnologie funktionsfähige Metallbauteile in weniger als 24h fertigen.

Angebot: Produktklassen (1)
Weitere Produkte
Kontakte (1)
Foto von  Philipp Binkert

Philipp Binkert

Verkauf / Vertrieb

Über uns
Markforged wurde gegründet, um ein Probleme traditioneller Herstellung zu lösen. Herkömmliche Prozesse wie Fräsen oder Gießen erzeugten hochwertige Teile, hatten jedoch mehrwöchige Lieferzeiten und sehr hohe Kosten. Die additive Fertigung war schnell und kosteneffektiv, aber die Teilequalität und -stärke waren schlecht. Mit Markforged 3D-Druckern können Sie nun unglaublich leistungsstarke Teile vor Ort und in weniger als 24 Stunden drucken.
Ausschlaggebend dafür sind einerseits die weiterentwickelte Drucktechnologie (CFF) als auch die innovativen Materialien von Markforged. Die Continous Filament Fabrication bildet aus der Kombination zweier Materialien Verbundteile, die um Größenordnungen steifer und stärker sind als typische FDM-3D-Druckobjekte. Dazu wurde das Onyx Material entwickelt. Durch die Kombination einer Nylonbasis mit Mikrokarbonfasern hat Onyx im Vergleich zu traditionellen Materialien eine sehr hohe thermische Stabilität. Es ist nicht anfällig auf Verzug und hat eine überlegene Festigkeit und Steifigkeit. Zudem ist es ein hochpräzises Material mit hoher Wiederholgenauigkeit.
Ersetzen Sie das bearbeitete Aluminium durch Kohlefaser - mit Markforged Composite 3D-Druckern erhalten Sie stärkere Teile bis zu 50 mal schneller und 20 mal günstiger.

Nebst der Entwicklung günstiger Alternativen hat Markforged auch einen erschwingliche Metall 3D-Drucker auf den Markt gebracht.
Markforged hat das ADAM-Druckverfahren (Atomic Diffusion Additive Manufacturing) entwickelt, um das Problem des erschwinglichen Metall-3D-Drucks zu lösen. ADAM basiert auf der bewährten Metallspritzguss-Technologie und ermöglicht den Eins-zu-Eins-Austausch von Gussteilen. So ist der Markforged Metall X 3D-Drucker bis zu 10 Mal günstiger als alternative Metalladditivtechnologien - und bis zu 100 Mal weniger als herkömmliche Fertigungstechnologien wie Fräsen oder Gießen.

Nebst sehr innovativer Produkte verfügt Markforged auch über strategische Partnerschaften mit Siemens next47, Porsche SE und Microsoft Ventures.
An der AMX wird Markforged vom zertifizierten Partner der Schweiz, der 3D-MODEL AG repräsentiert.
Allgemeine Informationen
Niederlassungen

Diese Seite teilen

© Messe Luzern 2017 | Datenschutzrichtlinien