Showcase

Prototypenfertigung großer Teile mit dem Formlabs Form 3L

Der Automobilzulieferer Magna nutzt neben dem Formlabs Form 3 3D-Drucker nun auch den Form 3L von Formlabs, um die Prototypenfertigung großer Teile effizienter voranzutreiben.

Der Automobilzulieferer Magna wählt für die Produktentwicklung im Spiegelbereich den Formlabs Form 3L 3D-Drucker, um große Teile zu prototypisieren. Magna International ist ein Unternehmen, das sich neuen Mobilitätslösungen für die Automobilindustrie widmet. Ein zentraler Bestandteil ist hierbei die Entwicklung neuer, innovativer Automobiltechnik.

Fahrzeuge bestehen aus tausenden Teilen, von winzigen Sensoren bis zu großen Gehäusekomponenten. Wie viele Unternehmen der Automobilindustrie verwendet auch Magna International 3D-Drucker beim Design dieser Teile und bei der Prototypenentwicklung. Neben anderen 3D-Druckern nutzt Magna International aufgrund der großen Auswahl an technischen Materialien einen Form 3 SLA-Drucker von Formlabs. Der Form 3 kam bei mehreren Projekten zum Einsatz, doch waren einige Teile einfach zu groß für die Konstruktionsplattform. Aus diesem Grund entschloss sich das Team zum Kauf eines Form 3L.

Beim Form 3L hatte das Team eine fünfmal so große Konstruktionsplattform wie beim Form 3, konnte aber weiterhin dieselben technischen Kunstharze verwenden, zum Beispiel Rigid 10K Resin, ein mit Glas angereichertes Material für präzise Industrieteile, die erheblicher Belastung ohne Verformung standhalten.

Dabei konnte Magna International den Form 3L in die bestehende Form-3-Flotte integrieren. Da der Form 3L dieselbe Software wie andere Formlabs-Drucker verwendet – PreForm –, war das Onboarding der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entsprechend einfach. So können Teams, die bereits den Form 3 benutzen, ohne weitere Schulungen direkt losdrucken. Der Form 3L ersetzt somit nicht etwa Magnas existierende Druckerflotte, der Drucker ist vielmehr eine großformatige Ergänzung der aktuellen Kapazitäten. Der 3D-Druck von Teilen mit der fünffachen Größe – verglichen mit dem Form 3 – in unveränderter Qualität eröffnet dem Team ganz neue Möglichkeiten.

Möchtest Du mehr über den SLA-3D-Druck mit Formlabs erfahren? Vereinbare ein Beratungsgespräch mit einem Experten von 3D-MODEL.

Außerdem kannst Du dich von unserem Fachpersonal auf der AM Expo detailliert beraten lassen. Unseren Stand, mit der Nummer A 1011, findest Du in der Halle 1. Ein kostenloses Ticket für die AM Expo und die gleichzeitig stattfindende Swiss Medtech Expo kannst Du dir hier sichern.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info