Produkt-Highlight

Formlabs Fuse 1: Kompakter SLS 3D-Drucker

Der Formlabs Fuse 1 SLS 3D-Drucker ermöglicht Ihnen den produktionsreifen PA12 / PA11 3D-Druck in Ihrem Betrieb. Mit dem Fuse 1 und dem Sift 1, der Nachbearbeitungs- und Pulveraufbereitungs-Station, bieten wir Ihnen eine erschwingliche und kompakte SLS-Plattform (Selective Laser Sintering).

Preiswert

Der Formlabs Fuse 1 ist ein SLS 3D-Drucker in Industriequalität. Dennoch bleibt er aufgrund der niedrigen Anschaffungskosten, günstigem Material und effizientem Pulverrecycling erschwinglich.

Schnell und Effizient

Die benutzerfreundliche Hardware und Software sind darauf ausgelegt, möglichst hohe Effizienz zu erzielen. Dies zieht sich über alle Schritte des Prozesses hinweg – von der Druckeinrichtung bis zur Pulverrückgewinnung.

Selbsterklärend

Mit der hohen Benutzerfreundlichkeit reiht sich der Fuse 1 nahtlos ins Produkte-Portfolio von Formlabs ein. Die Maschine wurde für minimalen Wartungsaufwand konzipiert. Sie werden über den Touchscreen durch jeden Schritt des Druckens und der Wartung geführt.

Zuverlässiger, gleichmässiger SLS 3D-Druck

Beim SLS 3D-Druckverfahren (Selective Laser Sintering) wird Polyamid-Pulver (Nylon) Schicht für Schicht zusammen geschmolzen. Das nicht verschmolzene Pulver innerhalb des Bauraums stützt die Teile während dem Druckprozess. Dadurch können komplexe, bewegliche oder verbundene Bauteile ohne Stützstrukturen gefertigt werden.

Der Fuse 1 verfügt über eine eigene SLS Technologie (Surface Armor-Technologie), bei der eine halbgesinterte Schale um die Oberfläche des Teils herum gedruckt wird. Diese Technologie ist zum Patent angemeldet. Aus diesem Grund kann Formlabs mit dem Fuse 1 wettbewerbsfähige mechanische Eigenschaften und hohe Oberflächengüte in einem erschwinglichen SLS 3D-Drucksystem anbieten. Denn es fallen keine hohen Kosten und kein Aufwand für Konkurrenzsysteme an.

Sichere, saubere Pulverrückgewinnung

Die Pulverrückgewinnungsstation Formlabs Fuse Sift kombiniert mehrere Teilschritte der SLS 3D-Druck Nach- und Vorbereitung. Im Fuse Sift erfolgt die Bauteilentnahme, die Pulverrückgewinnung, die Lagerung und die Pulver-Aufbereitung.

Mit dem Formlabs Fuse 1 fertigen Sie voll funktionsfähige Bauteile an. Pulverauffrischungsrate (Refresh Ratio) liegt bei PA12 bei 30 % – mit unbegrenzten Zyklen. Dies bedeutet, dass Sie mit bis zu 70% recyceltem Pulver drucken können.

Der Fuse Sift befüllt die Baukammer automatisch mit verbrauchtem und neuem Pulver. Dieses kann anschliessend am Fuse Sift gemischt werden. Dadurch minimieren Sie Abfall und die Pulverversorgung kann kontrolliert werden.

Für hohen Durchsatz konzipiert

Mit einer optionalen zweiten Baukammer ermöglichen Sie beinah unterbruchsfeie Fertigung. Die Baukammern sind herausnehmbar, mit dem Fuse 1 und dem Fuse Sift kompatibel.

Die Baukammer muss nur ca. 1-2 Stunden nach Beendigung des vorherigen Drucks im Drucker abkühlen. Anschliessend können Sie diese entnehmen und mit dem nächsten Druck starten. Damit reduzieren Sie die Stillstandzeiten der Maschine erheblich.

Musterdruck, Showroom-Besuch, Beratung

Gerne fertigen wir für Sie auf unserer Anlage individuelle Musterteile an. Für eine Beratung oder einen Besuch in unserem Showroom in Zürich möchten wir Sie bitten, telefonisch oder per Kontaktformular mit uns in Verbindung zu treten.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info