Showcase

Carbonfaserteile mit 3D-gedruckten Formen herstellen

Ersetzen Sie kostenintensives CNC-Fräsen durch agile, kostensparende Lösungen für die Kleinserienfertigung. Der Einsatz des 3D Druckers von BigRep im Formenbau spart Zeit, ist bis zu 5x günstiger und ermöglicht agile Iterationen.

Herstellung kohlefaserverstärkter Bauteile mit Hilfe von additiver Fertigung 

Grosse Modelle und Formen sind teuer, langwierig in der Herstellung und komplexe Formen sind möglicherweise nicht realisierbar. Das typische CNC-Fräsen von Formen verschwendet Material und Design-Iterationen sind teuer und zeitaufwendig. Die  additive Fertigung kann eine große Rolle bei der Herstellung hochwertiger kohlefaserverstärkter Bauteile spielen und gleichzeitig Kosten und Vorlaufzeiten reduzieren. BigRep-Maschinen liefern kostensparende Lösungen für die Herstellung grossformatiger Carbonfaser-Formen.

 

Airflight verwendet Prepreg-Kohlefaserbauteile, um menschengrosse Drohnen zu bauen. Sehen Sie im folgenden Video, wie Airflight BigRep-Maschinen verwendet, um mit 3D-gedruckten Formen schnell und kostengünstig kohlefaserverstärkte Bauteile herzustellen.

Carbon Fiber Mold Making with 3D Printed Molds

 

Zwei Methoden des 3D-Drucks für den Carbonfaser-Formenbau

 

3D-Drucken der Form

Wenn das Design des Bauteils noch weiter entwickelt werden muss, das Bauteil für die Kleinserienfertigung bestimmt ist oder das Kohlefaser-Prepreg eine geringere Temperatur-/Druckbeständigkeit erfordert, empfiehlt sich der 3D-Druck der Form.

Die Form wird im 3D-Druckverfahren hergestellt und bis zur erforderlichen Oberflächenqualität nachbearbeitet. Falls erforderlich, kann die Form mit Öffnungen zum Einfüllen von Verstärkungsmaterial versehen werden, damit die Form dem Druck im Autoklaven standhält. Das Kohlefaser-Prepreg wird in die Form eingelegt, in einen Vakuumsack gelegt und in einem Autoklaven unter den erforderlichen Temperatur- und Druckeinstellungen ausgehärtet.

3D-Drucken des Modells

Wenn das Bauteildesign abgeschlossen ist, das Bauteil für die Serienproduktion vorgesehen ist oder das Kohlefaser-Prepreg eine höhere Temperatur-/Druckbeständigkeit erfordert, wird der 3D-Druck eines Modells empfohlen.

Das Modell wird 3D-gedruckt und bis zur erforderlichen Oberflächenqualität nachbearbeitet. Anschließend wird aus dem Modell eine Form hergestellt, typischerweise unter Verwendung von Glasfaser oder Hochtemperatur-Epoxid-Formpaste. Das Kohlefaser-Prepreg wird in die Form eingelegt, in einen Vakuumsack gelegt und in einem Autoklaven bei den erforderlichen Temperatur- und Druckeinstellungen ausgehärtet.

 

"BigRep ermöglichte uns, Iterationen von grossen Kohlefaserbauteilen 5x günstiger als mit Standard-CNC-Fräsen durchzuführen. Mit einer Maschine können wir Prototypen, Formen, Vorrichtungen und Halterungen herstellen."

Mikkel Kærsgaard Sørensen,

Technischer Direktor und Co-Founder von Airflight

 

Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie uns am Stand B1041 / Halle 1 oder kontaktieren Sie uns!

 

 

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info