Showcase

Additiv gefertigte Getriebekomponenten

Kleinere Massenträgheitsmomente und ein optimiertes Design für Kühlung, Schmierung und Leichtbauweise können den Getriebewirkungsgrad deutlich erhöhen. Additiv hergestellte Getriebekomponenten aus typischen Zahnradstählen wie dem 30CrNiMo8 bieten grosses Potenzial.

Im Rahmen dieses von der Innosuisse unterstützten Projektes wurden in Zusammenarbeit mit der Renk-Maag GmbH die Prozessparameter für den Vergütungsstahl 30CrNiMo8 für das Laser Powder Bed Fusion (LPBF) Verfahren entwickelt und Zahnräder hergestellt. Verschiedene Tests zeigten, dass die additiv hergestellten Zahnräder in Bezug auf die Zahnfusstragfähigkeit (Zahnbruch) und die Sicherheit gegenüber Pitting mit konventionell hergestellten Zahnrädern vergleichbar sind.

Darüber hinaus wurden Zahnräder mit konformen Kühlkanälen entwickelt und additiv gefertigt, die in Tests ein verbessertes Kühlverhalten und weniger Verschleiss zeigten. Ebenfalls im LPBF-Verfahren wurde eine Zahnkupplung mit integrierten Schmierkanälen am Zahnfuss hergestellt. Weitere Dauertests sind geplant.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info