Anwendungsbereiche

Die Anwendungsgebiete der additiven Fertigung sind beinahe grenzenlos. Die AM Expo 2018 zeigt praxisnah auf, in welchen Industrien das Potenzial am grössten ist. In folgenden Anwendungsbereichen können Sie innovative Lösungen entdecken.

Maschinenbau und Automatisierungstechnik

Die Verfahren ermöglichen im Maschinenbau nicht nur eine werkzeuglose, kostengünstige und somit flexible Fertigung von Einzelteilen und Kleinserien. Additive Verfahren dienen auch der Entwicklung von neuen funktionsoptimierten Systemkomponenten bis hin zu neuen Geschäftsfeldern durch anwendungsspezifische Automationslösungen.


Medizin

Im Medizinbereich spielt die 3-D-Druck-Technologie eine stetig wachsende Rolle: passgenaue Implantate die direkt ab digitalen Daten produziert werden, schaffen eine weitreichendere Produktindividualisierung. Erfolgreiche Anwendungsbeispiele gibt’s auch in der Operationsvorbereitungen an 3-D-gedruckten Modellen.


Geräte- und Apparatebau

Individualisierte Massenfertigung, funktionales Design, höhere Energie- und Ressourceneffizienz sowie kürzere Innovationszyklen – im Apparatebau kommen die Vorteile der additiven Fertigung immer mehr zum Tragen.


Mobilität (Automobil, Luft- und Raumfahrt)

Intelligente, additiv gefertigte Leichtbaustrukturen kombinieren hohe Festigkeitswerte mit reduziertem Gewicht. Die günstige Herstellung komplexer Teile und die Verbesserung von Materialeigenschaften ermöglichen in der Luft- und Raumfahrt aber auch der Automobilindustrie neue Möglichkeiten.


Elektronik

Die Elektronik sieht sich mit kürzeren Produktlebenszyklen und kundenspezifischen Wünschen konfrontiert. Dies bedeutet, dass die Stückzahlen sinken, wodurch additive Fertigung immer interessanter wird. Dazu kommen die Fortschritte beim direkten Druck von Elektronikkomponenten.


Konsumgüter und Lifestyle

Die additive Fertigungstechnologie eröffnet ungeahnte Designfreiheiten, ermöglicht kundenindivdualisierte Artikel, verkürzt die Zeitspanne bis zur Markteinführung und vereinfacht die Geheimhaltung neuer Produkte bis zur Veröffentlichung. Produkte wie Schuhe oder Uhren werden heute online konfiguriert und im Laden beziehungsweise beim Juwelier ausgedruckt.


Weitere Anwendungen

Hier finden Sie Inhalte und Anregungen zu weiteren Anwendungsbereichen.


Diese Seite teilen